Was kostet eine Rasenmahd?

Schöner Rasen - Schöne Preise!


Was kostet eigentlich Rasen mähen?


Der Rasen ist sowohl Nutzfläche als auch Schmuckstück eines gepflegten Gartens. Bereits bei der Anlage gilt es zu entscheiden, welche Nutzart des Rasens tatsächlich benötigt wird. Danach richtet sich dann auch die individuelle Pflege. Gegebenenfalls sollte Rasenpflege durch ein Bewässerungssystem ergänzt oder durch einen Mähroboter durchgeführt werden.

 

Wer seinen Rasen durch einen Dienstleister mähen lassen will, sollte sich über einige Kostenfaktoren im Klaren sein. Wir beraten Sie gern.


Mögliche Kostenfaktoren fürs Rasenmähen


Größe des Rasenstückes

 

Eine entscheidende Rolle spielt die Größe des Rasens. In der Regel gilt: Je kleine die Rasenfläche, desto teurer der Preis. Wir arbeiten mit sogenannten Staffelpreisen.

 

Beschaffenheit des Rasens

 

Pflanzen, Bäume, Spielzeug oder andere auf der zu mähenden Rasenfläche stehende Sachen können sich ebenfalls auf den Preis auswirken.

 

Lage des Rasens

 

Liegt der Rasen oder ein Rasenteilstück auf oder an einem Hang (unwegsames Gelände), kann auch das die Kosten für eine Rasenmahd erhöhen. Eventuell wird hier eine Erschwerniszulage erhoben.

 

Rasen mähen: Kosten im Überblick
Flächengröße Preisspanne
klein bis 250 m²  0,17 bis 0,23 € pro m²
mittel 251 bis 1.500 m²  0,15 bis 0,20 € pro m²
groß ab 1.501 m²  ab 0,10 € pro m²
Entsorgung Schnittgut 25,00 € pro m³
Anfahrtskosten 10,00 € bis 50,00 €
Die in der Aufstellung genannten Preise sind Richtwerte und können je nach möglichen Kostenfaktoren variieren.


unverbindliches und kostenloses Angebot zur Rasenmahd anfordern


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.